Test crypto.com MCO Visa Karte Erfahrungsbericht nach 14 Tagen Nutzung der Royal Indigo Karte

Eingetragen bei: Aktuelle Tests, Tipps | 0
MCO Visa Karten

Zunächst einmal wer ist crypto.com?

Crypto.com wurde im Juni 2016 vom derzeitigen CEO Kris Marszalek als Monaco Technologies GmbH gegründet. Seit Juli 2018 firmiert das Unternehmen als Crypto.com und bietet unter anderem ein komplettes Krypto Konto mit Visakarte, sowie dem direkten Kauf und Verkauf von über 50 verschiedenen Kryptowährungen an. Das erklärte Ziel von crypto.com ist:


Cryptocurrency in Every Wallet™

At Crypto.com, we are on a mission to accelerate the world’s transition to cryptocurrency.

Crypto.com bietet mittlerweile eine Vielzahl von Produkten zum Thema Kryptowährungen an:

Die crypto.com App, eine Kryptowährungsbörse (Exchange) eine Wallet, die Produkte Earn, Credit, Invest, Pay und eben die Visa Karte um die es hier gehen soll.



Welche Vorteile bietet die crypto.com Visa Karte?

Die Visa Karte ermöglicht es diverse Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, XRP u.v.m. zum täglichen bezahlen zu nutzen. Mit Hilfe der Visa Karte kann man praktisch überall wo Visa akzeptiert wird mit seinen Coins bezahlen. Darüber hinaus bietet die Karte bis zu 5% Cashback (bis Ende September 10%) für ALLE mit der Karte getätigten Umsätze.

Es gibt keine Kartengebühr und crypto.com bietet je nach Karte noch weitere Boni an. So zum Beispiel einen kostenlosen Spotify und Netflix Account. Airport Lounge Access und vieles mehr.

Crypto.com bietet verschiedene Karten an, deren Boni sich unterscheiden.

Hier eine Übersicht:


Die günstigste Karte ist die Midnight Blue, diese kostet gar nichts, bietet aber auch die geringsten Vorteile. Die anderen Karten kosten eigentlich auch nichts, allerdings muss man, um in deren Besitz zu kommen MCO staken.

MCO ist neben CRO der zweite Coin von crypto.com.

Staken bedeutet, man muss den Token für eine gewisse Zeit halten und kann ihn während dieser Haltefrist nicht verkaufen. Die Haltefrist beträgt 6 Monate. Während dieser Haltefrist wird die Einlage allerdings verzinst und man partizipiert am Kursgewinn (sollte es einen geben). Der Zinssatz beträgt momentan sehr gute 6 Prozent.

Ich werde mal eine Beispielrechnung für die Rayal Indigo Karte machen, für die ich mich entschieden habe:

Hierfür müssen 500 MCO gestaked werden.

Ich habe die 500 MCOs zu einem Kurs von 3,24 $ gekauft im März 2019, was 1620 $ entspricht. Kaufen kann man die MCOs ganz einfach über die crypto.com App.

Wenn ihr euch über diesen Link registriert, bekommt ihr ein Startguthaben vom 50$ gratis!


Falls der Code nicht automatisch übernommen wird, einfach den Code manuell eintragen: tm2cu7drfw


Momentan steht MCO bei 5,30$ und meine 500 MCOs haben somit mittlerweile einen Wert von 2650$ was einem Gewinn von 1030,00 $ entspricht.

Hinzu kommen noch 6% Zinsen seit März 2019 was etwa 145,00 $ entspricht.


Somit habe ich allein dadurch ein Plus von 1175,00 $ gemacht.


Spotify und Netflix bekomme ich erst seit dem ich die Karte habe umsonst. Hier mache ich jden Monat zusätzlich noch etwa 30 $ gut.

Und jetzt zum Cashback.

Ich teste die Karte jetzt seit dem 29.05.20 und versuche sie für alle Käufe die ich tätige zu nutzen. Ich habe sie bei PayPal hintelegt, zahle damit bei Amazon, beim Tanken und wenn ich einkaufen gehe.

Für die Royal Indigo gibt es 3% Cashback.

Im Moment gibt es allerdings eine Aktion bei der es bei folgenden Händlern sogar 10% Cashback gibt:


Die Aktion läuft noch bis Ende Juni. (wurde bis Ende September verlängert, siehe Update am Ende)

Der Cashback wird sofort nach jedem Einsatz der Karte in der App in Form von MCO Coins gutgeschrieben. Das funktioniert einwandfrei und die Coins sind tatsächlich Sekunden nach dem Einkauf in der App Wallet verfügbar. Man könnte die Coins dann sofort in EUR umwandeln oder man hält sie einfach und partizipiert an einer möglichen weiteren Kurssteigerung. Hier hat man allerdings auch das Risiko eines Verlustes, wenn sich der Kurs in die falsche Richtung entwickelt.

Das ganze sieht dann so aus:

Kreditkartenumsätze heute

Cashback heute


Macht 1,60736339 MCO was bei einem Kurs von 5,30$ einem Cashback von 8,52$ entspricht.

In den letzten 14 Tagen habe ich so ein Cashback von 32,02 $ erhalten.

Nicht schlecht für 14 Tage mal sehen was Ende des Monats dabei rauskommt.

Hinzu kommt wie oben bereits geschrieben 1175,00 $ (Zinsen und Kursgewinn) und jeden Monat 30 $ für Netflix und Spotify.


Fazit: Bis jetzt war die crypto.com Visa Karte also eine sehr gute Investition mit zusätzlichem praktischem Nutzen.


Die Karte ist aus Metall und fühlt sich sehr hochwertig an und sieht auch genauso hochwertig aus.

Hier ein paar Bilder:

crypto.com visa card test
crypto.com visa card test
crypto.com visa card test

Probiert die Karte doch einfach mal aus. Die Midnight Blue gibt es völlig umsonst ohne MCO Staking. Allerdings gibt es hierfür nur 1% Cashback und weder Netflix noch Spotify.

Alles was ihr dafür tun müsst, ist die App zu installieren und die Karte zu bestellen.

Wenn ihr eine bessere Karte bestellen wollt, geht das fast genauso einfach. App installieren, MCO kaufen (geht mit Kreditkarte) diese staken (geht mit einem Klick in der App) und die Karte bestellen.


Crypto.com hat übrigens kürzlich als erste Kryptofirma weltweit die ISO/IEC 27701:2019 Zertifikation für Sicherheit erhalten. Alle Kryptowährungen werden in einer Cold Storage durch Ledger Vault aufbewahrt und alle Einlagen sind versichert. Crypto.com hat die Versicherungssumme erst im Mai auf 350 Millionen erhöht. Die Einlagen sind über Lloyd’s London versichert.


Über diesen Link bekommt ihr die App und könnt euch ein Startguthaben von 50$ sichern:


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 50.png

Falls der Code nicht automatisch übernommen wird, einfach den Code manuell eintragen: tm2cu7drfw


Update 29.0620

Der 10% Cashback auf Supermarkt Einkäufe (Lidl, Aldi, Kaufland, Edeka…) und Restaurants (Mc Donalds, Dominos…) wurde um 3 Monate verlängert. Den erhöhten Cashback gibt es jetzt also bis Ende September.

Disclaimer:

Dieser Erfahrungsbericht stellt keine Finanzberatung und Aufforderung zum Investieren in crypto.com dar. Ich gebe hier nur meine Erfahrungen und Einschätzungen zur crypto.com Visa Karte wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.